Fynn holt den 3. Platz im Doppel auf den NDM in Hamburg

22.01.2013 | Stephan Baumann

Fynn Baumann (2. von links) bei der SiegerehrungDie Norddeutschen Meisterschaften fanden diesmal in Hamburg statt. Fynn durfte hier das letzte Mal in der Altersklasse U13 antreten und war fürs Einzel und Doppel mit seinem Partner Bjarne Janetzko (SV Harkenbleck) nominiert. Ansonsten waren keine weiteren Cometen am Start.

Los gings am Samstag mit dem Einzelwettbewerb, gestartet wurde in einem 32er-Feld. Fynn war an Position 5 gesetzt und hatte in der ersten Runde gleich ein Freilos. Im zweiten Spiel konnte er seinen Gegner Kjell Geiss (BW Wittorf) glatt mit 21:5 und 21:5 bezwingen und musste dann gegen Paul Bauer (Wedeler TSV) ran. Im ersten Satz fand Fynn gar nicht zu seinem Spiel und musste ihn glatt mit 7:21 abgeben. Der zweite Satz verlief dann etwas ausgeglichener, trotzdem ging auch dieser mit 15:21 verloren. Da auf der Meisterschaft ein einfaches K.O.-System gespielt wird (selbst der 3. und 4. Platz werden nicht ausgespielt, es gibt also zwei dritte Plätze), war Fynn damit ausgeschieden. Trotzdem konnte er sich aber dennoch über einen guten fünften Platz freuen.

Im anschließenden Doppelwettbewerb waren Fynn und Bjarne an Position 6 gesetzt und mussten in einem 16er-Feld gleich in der ersten Runde gegen York Grimm/Julian Kröger (TSV Trittau) antreten. Nach einem relativ glatten ersten Satz für Fynn und Bjarne (21:11) ging es im zweiten sehr eng zu. Unsere beiden konnten sich schließlich mit 22:20 in der Verlängerung durchsetzen. Nun mussten sie gegen ihre Teamkollegen aus Niedersachsen, Thies Huth (TuS Brockel) und Marvin Schmidt (BC 82 Osnabrück), antreten. Auch hier behielten Fynn und Bjarne die Oberhand und gewannen die Partie in zwei Sätzen mit 21:16 und 21:12. Damit standen sie zum ersten Mal im Halbfinale und hatten sich schon Platz 3 gesichert (wg. K.O.-System). Als Gegner standen wieder mal Paul Bauer (Wedeler SV) und sein Partner Ben Wang fest. Der ersten Satz ging an Fynn und Bjarne mit 21:15, leider fanden die Gegner im zweiten Satz besser ins Spiel und gewannen ihn hart umkämpft mit 21:17. Im Entscheidungssatz konnten Fynn und Bjarne nicht mehr richtig mithalten und verloren ihn schnell mit 12:21. Schade, aber der dritte Platz ist auch ein Superergebnis!

Ob es vielleicht noch für eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften reicht klärt sich erst in den kommenden Wochen. Drücken wir die Daumen! Auf jeden Fall Herzlichen Glückwunsch an die Beiden und an das ganze NBV-Team, denn der NBV holte den Mannschaftspokal aufgrund der besten Teamwertung über alle gespielten Wettbewerbe.

Und natürlich vielen Dank an alle NBV-Trainer/Betreuer für die Organisation, den Fahrdienst und das Coachen der Spieler während des gesamten Turniers!

Aktuelle Termine

Werf einen Blick auf unsere virtuelle Pinnwand.

Pinnwand vom 24.05.2022

Social Networking :)

Besuch uns auf Facebook
und Instagram.

Facebook    Instagram

Noch Fragen?

Dann schau mal hier:

Training beim BC Comet
Kontaktformular | Impressum

© Badminton Club Comet Braunschweig 1996-2022

↑ zum Seitenanfang ↑


Impressum | Datenschutz