Die Cometen auf der ersten A-RLT 2014

07.01.2014 | Stephan Baumann, Bilder Stephan Baumann und Kathrin Rapmund

4. Platz für Niklas Rapmund im JE U13Am 04.01.2014 starteten drei Cometen zum ersten A-RLT in Salzhausen. Mit dabei waren Hannah Müller (ME U13), Niklas Rapmund (JE U13) und Fynn Baumann (JE U15). Tarek Himstedt hatte leider Pech und war auf Ersatzplatz 1 in der U17 und rutschte nicht mehr ins Teilnehmerfeld. Alle Wettbewerbe waren voll besetzt, so dass es auch für die TOP-gesetzten Spieler keine Freilose gab.

Nach fast 2 Stunden Autofahrt Richtung Hamburg begann das Turnier pünktlich um 10 Uhr mit den U13ern. Niklas musste zuerst gegen Marvin Koch (TSV Adendorf) antreten. Nach einem nervösen Start konnte sich Niklas den ersten Satz knapp mit 21:18 sichern, fand dann aber erst richtig zu seinem Spiel und ließ dann im zweiten Satz mit 21:3 seinem Gegner keine Chance mehr. Hannah musste gegen Finnja Wilkens (Altwarmbüchener BC) ebenfalls im ersten Satz kämpfen, behielt aber die Nerven und konnte ihn schließlich mit 21:19 für sich entscheiden. Im Folgesatz lief es dann besser mit 21:15. Für Fynn war es das erste Turnier als offizieller U15er und so musste er im ersten Spiel gegen Tan Duong (SV Fortuna 83 Rotenburg e.V.) antreten. Dieser zeigte eine starke kämpferische Leistung und Fynn musste gut gegenhalten um die Partie letztlich mit 21:17 und 21:16 für sich zu entscheiden. Somit hatten alle Cometen ihre Erstrundenaufgabe erfolgreich gelöst.

Im zweiten Durchgang warteten nun die härteren Brocken. Niklas musste gegen Alexander Schlegel (VfR Heisfelde) spielen und verlor nach lange ausgeglichenem Spiel den ersten Satz mit 17:21. Er ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und konnte den zweiten Satz nach 9:11 Rückstand noch mit 21:14 für sich entscheiden. Angetrieben vom Satzgewinn gelang ihm dann auch der Matchgewinn im dritten Satz mit 21:15. Damit hatte er sich zum ersten Mal auf einem A-RLT ins Halbfinale gespielt und schon mal Platz vier gesichert. Hannah hatte Amelie Rudek vom SV Stöckheim als Gegnerin und verlor das Spiel in zwei Sätzen mit 14:21 und 9:21. Trotzdem war immer noch Platz fünf möglich. Fynn durfte gegen Morten Mehmert (Heesseler SV) angetreten und fand gleich zu Anfang gut ins Spiel. Mit einer taktisch sehr disziplinierten und vor allem sicheren Spielweise gelang ihm ein glatter Sieg mit 21:8 und 21:7. Somit stand auch Fynn im Halbfinale. Damit musste nur Hannah in der Zwischenrunde spielen (Niklas und Fynn hatten Pause).

Sie ließ gegen ihre Gegnerin Derya Özcelik (SC Salzgitter SF) nichts anbrennen und gewann ungefährdet mit 21:7 und 21:6. Im folgenden Spiel musste sie gegen Leonie Schindler (SV Harkenbleck) antreten und verlor den ersten Satz denkbar knapp mit 19:21. Ihre Gegnerin wurde dann aber noch stärker und so ging der zweite Satz mit 6:21 verloren. Damit konnte Hannah in ihrem letzten Spiel noch Platz sieben erreichen.

2. Platz für Fynn Baumann im JE U15Zuvor wurden jedoch die Halbfinalspiele ausgetragen. Niklas musste mal wieder gegen David Schilling (SC Glandorf) antreten, der einen guten Tag erwischt hatte. Niklas hielt in beiden Sätzen gut mit, aber im Endspurt war David immer eine Naselänge vorn. So ging das Spiel für Niklas mit 17:21 und 14:21 verloren, aber es war immer noch der Treppchenplatz 3 möglich. Fynn spielte in seiner Halbfinalpartie gegen Marvin Schmidt (BC 82 Osnabrück). Dieser konnte im ersten Satz nicht zu seiner Normalform finden. Fynn spielte hingegen selbstgewusst auf und gewann den ersten Durchgang glatt mit 21:9. Auch im zweiten Satz schien sich das Blatt nicht zu wenden. Fynn führte bereits sicher mit 18:12, dann konnte Marvin aber noch aufholen. Das verunsicherte Fynn, er konnte aber das Spiel noch mit 21:17 für sich entscheiden und erreichte damit das Finale.

Nun stand für alle Cometen das letzte Spiel des Tages an. Hannah war gegen Hannah Tracht (Altwarmbüchener BC) an der Reihe. Leider gab es auch hier eine Zweisatz-Niederlage mit 14:21 und 9:21. Damit sicherte sich Hannah einen guten achten Platz. Niklas musste gegen Timm Böttger (TV Loxstedt) Überstunden machen. Nach einer komplett ausgeglichenen Partie stand es nach zwei Sätzen 21:18 und 18:21 aus der Sicht von Niklas. Der dritte Satz war dann an Spannung kaum zu überbieten, es ging hier sogar in die Verlängerung und Niklas hatte Matchball. Aber sein Gegner konterte und drehte schließlich das Spiel zu seinen Gunsten. So verlor Nicklas den dritten Satz noch mit 20:22 und erreichte damit den vierten Platz. Für Fynn stand der Finalgegner Adrian Mross (SV Harkenbleck) fest. Fynn erwischte leider einen schlechten Start, konnte sich dann aber stabilisieren. Adrian behielt aber trotzdem die Nase vorn und sicherte sich den ersten Durchgang mit 21:17. Im zweiten Satz versuchte Fynn nochmal alles, aber egal was er auch spielte, Adrian hatte auf fast jeden Schlag eine noch bessere Antwort. So verlor Fynn umkämpft aber dennoch glatt den zweiten Satz und damit die Partie mit 9:21. Trotzdem war es über weite Strecken ein gutes Finale! Damit konnte Fynn einen sehr guten Platz zwei für sich verbuchen.

Herzlich Glückwunsch den drei Cometen für ihren tollen Einsatz und die spannenden Spiele!

Aktuelle Termine

Werf einen Blick auf unsere virtuelle Pinnwand.

Pinnwand vom 24.05.2022

Social Networking :)

Besuch uns auf Facebook
und Instagram.

Facebook    Instagram

Noch Fragen?

Dann schau mal hier:

Training beim BC Comet
Kontaktformular | Impressum

© Badminton Club Comet Braunschweig 1996-2022

↑ zum Seitenanfang ↑


Impressum | Datenschutz