Fynn bei internationalem Turnier und Nordrangliste dabei

12.09.2013 | Stephan Baumann

Internationaler adidas Refrath Cup

Als Vorbereitung für die erste Norddeutsche Rangliste diesen Jahres spielte ein Großteil des NBV U13 Kaders, und damit auch Fynn Baumann, vom 30. August bis 1. September auf dem Internationalen adidas Refrath Cup in Bergisch Gladbach. Da das Turnier schon am Freitag startete und Donnerstag Anreise war, gab es sogar einen Tag schulfrei für die Kids. Auf dem Turnier waren u.a. Mannschaften aus England, Belgien, Frankreich und der Schweiz vertreten.

Am Freitag wurde Mixed gespielt. Fynn trat mit Mia Sörensen (BV Gifhorn) in einer 4er-Gruppe mit ingesamt drei Vorrunden-Spielen an. Leider konnten die Beiden nur ein Spiel gewinnen und mussten so bereits in der Vorrunnde die Segel streichen.

Am Samstag im Einzel lief es für Fynn dann deutllich besser. Hier wurde auch in einer Gruppenphase gestartet, diesmal mit nur drei Teilnehmern. Seine Gegner waren hier Florian Wohlgemuth (Thüringer Badminton-Verband) und Kenji Lovang (Französisches Nationalteam). Beide konnte Fynn jeweils in drei hart umkämpften Sätzen niederringen. Die Partien dauerten insgesamt 84 Minuten!

Somit konnte Fynn den Gruppensieg erreichen und stand im Hauptfeld. Hier hatte er zunächst ein Freilos und traf dann im Achtelfinale auf Aaron Sonnenschein (BV Wesel RW). Da war leider Endstation und Fynn verlor glatt mit 9:21 und 15:21. Letztendlich ein guter neunter Platz bei einem mit 65 Spielern so stark besetztem Turnier.

Sonntag startete der Doppelwettbewerb direkt im KO-System mit 32 Teilnehmern. Fynn spielte mit Bjarne Janetzko, und sie mussten gleich gegen das an zwei gesetzte englische Doppel Rory Easton/William Jones antreten. Sie verloren glatt in zwei Sätzen mit 21:5 und 21:14.

Trotzdem eine tolle Erfahrung für Fynn auf so einem großen Turnier dabei gewesen zu sein!!  Alle Spielergebnisse gibt es hier.

Norddeutsche Rangliste

Eine Woche später, also am 07./08. September, stand dann die erste Norddeutsche Rangliste in Nienburg auf dem Programm, wo Fynn in allen Disziplinen antrat.

Am Samstagmorgen stand Mixed mit Mia Sörensen auf dem Plan. Leider verloren die Beiden ihre Erstrundenpartie gegen Kjell Geiss/Julia Strehler knapp mit 21:8, 19:21 und 19:21. Damit war maximal nur noch der neunte Platz drin, den sie sich nach Siegen gegen Jerrik Winkel/Tara Oldhaver (21:17, 13:21, 21:7) und Thies Huth/Michelle Beecken (21:17, 21:13) auch holten.

Als nächster Wettbewerb wurde Einzel gespielt. Hier konnte Fynn seine erste Runde gegen Julian Kröger mit 21:17 und 21:19 gewinnen, und sicherte sich damit mindestens Platz 8. In der zweiten Partie verlor er glatt gegen den TOP-gesetzten Matthias Kicklitz mit 10:21 und 10:21. Im Spiel um Platz 5 unterlag er gegen Anto Riha mit 15:21 und 13:21. Jetzt war noch der siebte Platz möglich. Sein Gegner war hier der an zwei gesetzte Tomic Ludwig. Nach einem starken Beginn konnte Fynn tatsächlich seinen Gegner in Schach halten und gewann in zwei Sätzen mit 21:16 und 21:14, Fynns beste Partie im gesamten Turnier.

Im Doppel mit Bjarne Janetzko folgte leider wieder eine Dreisatz-Niederlage in der ersten Runde gegen Jan Thieleke und Fabian Berbernitz mit 20:22, 21:13 und 16:21. Die beiden Folgespiele gegen Morten Mehmert/Alexander Neitzel (17:21. 21:7, 21:13) und Paul Bauer/Moritz Fiebach (19:21, 21:15, 21:18) konnten sie jedoch für sich entscheiden und sicherten sich hier auch wieder den neunten Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu den erreichten Platzierungen, die ohne den tollen Einsatz und Kampfgeist nicht möglich gewesen wären!! Alle Ergebnisse gibt es hier.

Aktuelle Termine

Werf einen Blick auf unsere virtuelle Pinnwand.

Pinnwand vom 01.12.2021

Social Networking :)

Besuch uns auf Facebook und vernetz dich.

Comet auf Facebook

Noch Fragen?

Dann schau mal hier:

Training beim BC Comet
Kontaktformular | Impressum

© Badminton Club Comet Braunschweig 1996-2021

↑ zum Seitenanfang ↑


Impressum | Datenschutz